Workout für zwischendurch0 Kommentare

Publiziert am 06.12.2010 um 17:30

Nehmen wir mal an, Sie haben gefühlte zwei bis drei Kilo zuviel und möchten die gern loswerden.
Ist es nicht so, dass in Ihrem Kopf sofort ein riesiges Anti-Speck Programm startet, mit all den: „Du sollst das und das sollst du nicht!“ dieser Welt?
Da wird ein Plan erstellt, nach Diäten recherchiert, der Fitness-Vertrag wieder aktiviert und und und. Meist ist es allerdings so, dass aus der Anfangseuphorie schnell ein laues Lüftchen wird, was dann heimlich still und leise verschwindet. Zurück bleiben die Pfunde, die sich durch den JoJo Effekt im schlimmsten Fall verdoppelt haben und jede Menge Frust. Haben wir uns vielleicht zuviel vorgenommen?

Es ist eine Falle, in die wir alle gern mal tappen. Wir wollen entrümpeln und möglichst gleich alles an einem Tag. Am Ende hält uns allerdings der Gedanke an die viele Arbeit bereits davon ab, auch nur einen kleinen Handschlag zu tun.

Ähnlich ist es mit dem Abnehmen. Wir nehmen uns viel vor und mittendrin verlässt uns die Motivation.

Wäre es nicht schlauer und vor allem erfolgreicher, kleine Schritte zu gehen und die dann aber kontinuierlich? Ja sagen die Forscher – die sogenannte Salamietaktik hat sich auch beim Abnehmen bewährt. Zerteilen Sie ihr Ziel in mehrere kleine Etappen. Die sind schneller zu erreichen und jedesmal, wenn Sie eine Etappe geschafft haben, gibt Ihnen das Zuversicht und Kraft für die Nächste.

Darum: Statt sich vorzunehmen, jeden Tag mindestens eine Stunde zu Joggen, planen Sie doch lieber zwei bis drei Übungen ein, die sie zwischendurch machen können. In der Pause, am Arbeitsplatz oder im Auto.

Statt gleich zwei Kilo in einer Woche zu verlieren, versuchen Sie es mit einem halben Kilo pro Woche. Dann gibt es seltener einen JoJo-Effekt!

Auch interessant
Werbung
shop.adidas.de

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.