Wandern auf dem Vormarsch0 Kommentare

Publiziert am 26.07.2010 um 16:18

Vielleicht war es ja Hape Kerkeling, der uns das Wandern durch die Schilderung seiner Pilgerreise wieder schmackhaft gemacht hat. Jedenfalls erlebt das Wandern nach neuesten Erkenntnissen des Deutschen Wanderverbands in Deutschland derzeit eine Renaissance. Von einem “Wanderboom” wird sogar schon gesprochen – in Zahlen ausgedrückt, bedeutet es, dass knapp 40 Millionen aktive Wanderer auf Schusters Rappen unterwegs sind. Das ergab die erste deutsche Wanderstudie, die vor vier Monaten veröffentlicht wurde.  Gewandert wird kreuz und quer durch alle Altersgruppen. Der Verbandspräsident des Deutschen Wanderverbands Rauchfuß dazu:  „Wandern wird als aktives Wellness empfunden. Wanderer schätzen die Bewegung und Erholung in der Natur. Sie wollen etwas für ihre Gesundheit tun, Stille und Ruhe erleben und abschalten.“
Hing eine zeitlang dem Wandern eher ein Loser- und  Langweiler-Image nach, liegt es heute voll im Trend, sich die Multifunktionskleidung überzustreifen und durch die Natur zu pirschen.

So wird auch der diesjährige Deutschen Wandertag, der vom 5. bis zum 9. August in Freiburg stattfindet, einen neuen Teilnehmer und Besucherrekord aufstellen. Laut Rauchfuß werden zwischen 10.000 und 12.000 aktive Wanderer aus ganz Deutschland sowie 40.000 bis 50.000 Besucher erwartet.

So kehrt nach vielen Jahren der Wandermüdigkeit die Lust am Wandern zurück. Rauchfuß begründet den Trend mit dem “Bedürfnis nach Bewegung in der Natur. Die Menschen wollen raus in die Natur und diese aktiv erleben.“  Darüberhinaus ist das Gesundheitsbewusstsein vieler Menschen gewachsen.

Wandern stärkt auf sanfte Weise das Herz- Kreislaufsystem, kann bis ins hohe Alter betrieben werden und hilft, überflüssige Pfunde loszuwerden. Der Aufenthalt in der freien Natur regt zudem die Sinne an, baut Stress ab und lässt uns frische Energie tanken.

Be Sociable, Share!
Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben