Terminator solo0 Kommentare

Publiziert am 10.05.2011 um 07:45

Turbulente Zeiten im Hause Schwarzenegger. Die Amtszeit als Gouverneur von Kalifornien endete im Januar. Kurz darauf hatte er seine Rückkehr in das Filmstudio verkündet, um eventuell noch einmal den Terminator zu mimen. Nun muss sich Arnold allerdings wohl erst einmal mit Scheidungspapieren herumschlagen, denn seine Ehefrau hat nach 25 Jahren Ehe das gemeinsame Haus verlassen. Nun ist der Terminator solo.

Scheidung im Hause Arnold Schwarzenegger

Natürlich hat man sich, in beiderseitigem Einvernehmen getrennt und beide wollen sich weiterhin gemeinsam um ihre vier Kinder kümmern.
Eine Überraschung ist das Ganze nicht, in letzter Zeit hatte man den Ex-Gouverneur von Kalifornien und die Nichte des ermordeten demokratischen US-Präsidenten John F. Kennedy des Öfteren solo gesehen. Dass sie am 26. April ihren 25. Hochzeitstag gefeiert haben, spielte bei der Entscheidung wohl dann auch keine Rolle mehr. Vielleicht stand die Beziehung von Anfang an nicht gerade unter den besten Sternen. Hatte doch schon die Heirat des Republikaners Schwarzeneggers mit der liberalen Kennedy-Nichte einigen Staub aufgewirbelt.

Offiziell hieß es in der Pressemitteilung, dass es eine Zeit „großen persönlichen und beruflichen Wandels“ sei und sie um die Achtung ihrer Privatsphäre während der Trennung bitten.
Schwarzeneggers Zeit als Gouverneur war weniger von Erfolg geprägt als von Negativschlagzeilen. Schon zu Wahlkampfzeiten wurde er mehrmals der sexuellen Belästigung beschuldigt, ohne das jedoch Anklage erhoben wurde. Seine Frau Maria Shriver stellte sich stets hinter ihn. Sie hatte ihre journalistische Arbeit aufgegeben, um ihren Mann zu unterstützen und sich wohltätigen Zwecken zuzuwenden. Unter anderem unterstützte sie den Kampf gegen die Alzheimerkrankheit.
Ob die beiden ihrer Beziehung noch eine Chance geben, lassen sie offen. Zunächst will man getrennte Wege gehen.

Be Sociable, Share!
Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben