Wie gefährlich ist Vulkanasche?

Wie gefährlich ist die Vulkanasche für unsere Gesundheit? Bevor wir diese Frage beantworten, müssen wir wissen, aus welchen Stoffen sich die Vulkanasche eigentlich zusammensetzt. Die Asche des Vulkans besteht aus feinen Glaspartikeln. Diese Partikel sind so klein, dass man sie nur als geballte Ladung erkennen kann. Durch den gewaltigen Druck wird die Magma, das Vulkangestein, in eben diese feinen basaltischen Glaspartikel zerschleudert. Da wir diese Partikel nicht in großen Mengen einatmen, sind sie für uns harmlos. Für Tiere und Pflanzen ist die Vulkanasche ebenfalls unbedenklich. Einzig unsere Böden könnten sich über den eventuellen Ascheregen freuen, ist doch Vulkanasche sehr nährstoffreich. Jedoch reicht die vorhandene Menge nicht aus, um unsere landwirtschaftlichen Flächen zu düngen. Die Vulkanascheist für uns Menschen also unbedenklich.

Auch sportliche Aktivitäten sind weiter ohne Beeinträchtigungen durchführbar. Sie haben also keine Ausrede, sich vor dem eBody-Programm zu drücken. Selbst Programm-Teilnehmern mit Atemwegeerkrankungen dürften durch die Vulkanasche keine Beschwerden erwarten. Die Belastung wäre ohnehin nur kurzfristig, weil Wind und der nächste große Regen der Aschewolke den Garaus machen werden. Regen setzt den Selbstreinigungsprozess der Luft in Gang. Trotzdem sind insbesondere Asthmatiker verständlicher verunsichert, so dass die DAK eine zentrale Info-Hotline geschaltet hat. Auf der Hotlinenummer kann man sich Hinweise geben lassen, wie man sich als Asthmatiker verhalten soll.

Unter der Servicenummer

01801 – 000 741

für 6 Cent pro Gespräch aus dem deutschen Festnetz und maximal 42 Cent aus dem Mobilfunknetzen kann man sich von den Experten beraten lassen. Die Hotline wird am Donnerstag, den 22. April 2010, zwischen 8.00 und 20.00 Uhr erreichbar sein.

Vorsicht ist hinsichtlich der Vulkanasche lediglich in der näheren Umgebung des Vulkans geboten. Bis die Aschewolke jedoch in Deutschland angekommen ist, wird sich diese in großer Höhe bereits verflüchtig haben. Kein Grund zur Panik.