Hautpflege im Frühling

@flickr by marcojuergens

Heute war der erste schöne warme Tag mit viel Sonne in unserem Land. Nach dem langen und harten Winter mit fast 75 Schneetagen zog es die Menschen förmlich auf die Straßen. Die ersten Cafés hatten ihre Stühle und Tische aufgestellt, so dass man die erste Frühlingssonne in vollen Zügen genießen konnte. Die warmen Wintersachen bleiben nunmehr im Schrank und machen T-Shirt und kurzen Röcken Platz. Nur leider hat bei vielen Menschen im Winter die Haut gelitten unter der trockenen und kalten Luft. Spröde Haut ist oft das Ergebnis eines viel zu langen Winters mit viel Heizungsluft. Doch wie kann man seine Haut Fit für den Frühling machen?

Unsere Haut benötigt auf der einen Seite Pflege, auf der anderen Seite kann sich unsere Haut aber auch selber pflegen, denn sie kann sich perfekt an fast alle Umweltbedingungen anpassen. Deshalb gilt, nicht so oft und vor allem nicht zu lange duschen. Der Säureschutzmantel der Haut darf nicht geschädigt werden. Zu viel Pflege und zu viele Cremes können zur Schädigung des Säureschutzmantels beitragen. Man sollte auch nicht zu heiß duschen und baden. Besser ein schönes Bad in salzhaltigem Wasser nehmen, denn Salz schützt die Haut. Selbst wenn man länger als eine halbe Stunde in einem Salzbad gesessen hat, findet man an den Fingern keine Wölbungen vor.

Beim waschen der Haut sollte man auf Seife verzichten und lieber auf ölhaltiges Duschbad zurückgreifen. Nach dem Wasserbad sollte man eine fettreduzierte Creme zur Nachpflege verwenden. Die Haut muss sich im Frühling nicht mehr auf große Temperaturwechsel und trockene Heizungsluft einstellen, so dass keine stark fettenden Cremes mehr benötigt werden.

Wer sich bei jedem Sonnenstrahl auf ein Sonnenbad einlässt, sollte seine Haut mit dem passenden Sonnenschutz versehen. Nicht nur im Sommer muss die Haut vor Strahlung geschützt werden, sondern bereits mit der ersten Sonneneinstrahlung. Ab Ostern empfehlen Experten sogar die Verwendung von Cremes mit einem Sonnenschutzfaktor 20. Nicht zu vergessen ist eine gesunde Ernährung, damit unsere Haut die Nährstoffe bekommt, die sie benötigt, um lange schön zu bleiben.