Star Diät mit Acia Beeren

Lady Gaga nimmt sie, Britney Spears und Ophra Winfrey. Und angeblich lobpreisen sie alle die Acai Berry, denn sie soll die absolute Geheimwaffe gegen die lästigen Pfunde sein. Obendrein eine Vitaminbombe, ein Ballaststoffwunder und laut welt.de das „nächste große Ding“ in Sachen Anti Aging. Acia Berry in aller Munde.

Glaubt man all den Versprechen, die Hersteller und Online Händler mit den kleinen violetten Beeren mit auf den Markt werfen, dann sind Sie innerhalb kurzer Zeit schlanker und zwar ohne nennenswerte Diät und anstrengenden Sport. Ausgewogen sollten Sie sich allerdings trotzdem ernähren, hin und wieder ein wenig „sporteln“ und sonst brav ihr Beerenpulver oder die Pillen zu sich nehmen. That’s all – das klingt zu schön um wahr zu sein. Oder?

Auf jeden Fall hat es die Acai Beere in sich. Sie ist ein kleines Kraftpaket – das ist unbestritten. Die Beere kommt aus dem Regenwald des Amazonas und ist dort seit vielen hundert Jahren einer der wichtigsten Nahrungsbestandteile für die dort lebenden Menschen. Der Saft der Acai Berry enthält einen hohen Anteil an Vitamin B, Calcium, Phosphor, Eisen und eine Mischung aus verschiedensten Antioxidantien und verschiedenen ungesättigten Fettsäuren.
Man sagt der Acai Berry nach, dass sie den Kreislauf in Schwung bringt und damit den Grundumsatz des Körpers erhöht und die Fettverbrennung ankurbelt. Ansonsten soll sie zusätzlich den Schlaf verbessern, den Körper mit lebenswichtigen Vitaminen versorgen, das Hautbild verjüngen und allgemein für einen Anti Aging Effekt sorgen.
Das klingt nach einer guten Portion Gesundheit und vielleicht ja auch wirklich nach einer guten Möglichkeit, die überflüssigen Pfunde noch vor dem großen Weihnachtsschmaus über Bord zu werfen.

Fehlernährung durch TV-Konsum

Wollen Sie sich gesund ernähren? Schlank werden oder schlank bleiben? Dann lassen Sie den Fernseher in Zukunft lieber aus.
Wissenschaftler von der Armstrong Atlantic State University in Savannah (US-Staat Georgia) haben nämlich herausgefunden, dass  im Fernsehen beworbene Lebensmittel in Bezug auf eine gesunde Ernährung alles andere als gut zu bewerten sind.
Im Rahmen der Untersuchung haben die Forscher insgesamt 84 Stunden Fernsehprogramme zur besten Sendezeit sowie zwölf Stunden Sendungen am Samstagmorgen (vornehmlich Kinderprogramme) konsumiert und ausgewertet. Schwerpunkt war die Frage: „Welche Art von Lebensmitteln werden im TV angepriesen?“
Mit den Ergebnissen wurde ein virtueller Einkaufskorb gefüllt und daraus ein Speiseplan erstellt.

Die Ananlyse der Lebensmittel in Hinblick auf ihren Nährwert und Kaloriengehalt brachte ein erschreckendes Ergebnis.  Wähle ich meinen Speiseplan nach den Vorgaben der Werbung, ist der Weg zu einer Fehlernährung  geebnet. Der TV-Einkaufszettel führt damit ohne Umwege zum Übergewicht.
Schuld daran ist die Zusammensetzung der beworbenen Lebensmittel. Sie enthalten rund 25 Mal soviel Zucker und 20 Mal soviel Fett wie von der Gesellschaft für Ernährung empfohlen. Wahre Kalorienbomben werden da dreist als gesunde Frühstücksalternative verkauft, übermäßig Fettes als sättigender Zwischensnack angepriesen.
Das alles heißt im Klartext: so manche empfohlene Portion sorgt dafür, dass die empfohlene Tagesmenge an Zucker um das Dreifache überschritten wird.

Das wiederum begünstigt Übergewicht, Fettleibigkeit und führt im schlimmsten Fall zu chronischen Krankheiten. Denn neben Zucker enthalten die Lebensmittel meist auch übermäßig viel an  gesättigten Fettsäuren, Cholesterin und Salz. Dagegen sucht man Stoffe, die den Körper vor Krankheiten schützen, wie beispielsweise Ballaststoffe, die Vitamine C, B, A, E und D, Kalium sowie Kalzium leider umsonst.

Laufen, laufen, laufen…

So richtig will der Frühling zwar nicht in die Gänge kommen – trotzdem: frisches Grün, klare Luft, hin und wieder auch ein Sonnenstrahl- keine andere Jahreszeit ist so gut geeignet, um mit dem Lauftraining neu zu starten oder als alter Hase wieder einzusteigen.

Joggen zählt nach vor zu den beliebtesten Sportarten. Laut einer DAK – Studie läuft in Deutschland jeder Zweite zwischen 18 und 60  zumindest hin und wieder. Gut, denn kaum eine andere Sportart hilft so zuverlässig, fit zu bleiben und Stress abzubauen. Dazu ist Laufen noch unkompliziert, preiswert und man kann es jederzeit tun, ohne auf Geräte, Partner oder Öffnungszeiten angewiesen zu sein. Eigentlich spricht alles dafür, sofort in die Turnschuhe zu springen und für die Bikinifigur und eine Extraportion Glücksgefühle das Sofa zu verlassen.

Trotzdem lassen wir uns oft genug von unserem  inneren Schweinehund lahmlegen. Wir von ebody verraten Ihnen, wie Sie ihn überwinden, vor die Tür kommen und das Laufen Kilometer für Kilometer so richtig genießen können.

Planen Sie!

Manchmal ist es hilfreich, dem ersten Impuls zu folgen und sofort loszulaufen. Leider endet das meist damit, dass man sich überanstrengt und schnell die Lust verliert. Also – besser ist es, den Ein- oder Wiedereinstieg strategisch zu planen. Kaufen Sie sich bequeme Laufschuhe, suchen Sie sich eine angemessene Strecke heraus und stimmen Sie sich mental auf das neue Training ein. Wenn Sie lange gar nichts gemacht haben, sollten Sie vielleicht zunächst auch einen Check beim Arzt machen lassen. Wenn alles in Ordnung ist und Sie loslegen können, verausgaben Sie sich nicht gleich. Auch Gehen oder Walken sind Bewegungen, die Ihnen helfen, wieder fit und schlank zu werden.Manchmal ist es sinnvoller, eine Gehpause einzulegen, statt kurz vor dem Ziel aufgeben zu müssen, weil man nicht mehr kann.

Tricksen Sie Ihren Schweinehund aus!
Ein simpler Kniff, seinen Schweinehund lahmzulegen ist, die Sportschuhe und Klamotten in greifbarer Nähe zu haben. Laufen Sie zum Beispiel morgens? Dann legen Sie alles gleich neben Ihr Bett.

„Konsequenz“ heißt das Zauberwort

Draußen regnet es in Strömen? Die Steuererklärung wartet? Egal – Turnschuhe an und los! Nichts ist großartiger als das Gefühl, seine eigene Bequemlichkeit überwunden zu haben. Je öfter Ihnen das gelingt, umso mehr wird das tägliche Training ein ganz normaler Bestandteil Ihres Tagesablaufs.

Abnehmen wie Gisele Bündchen

@flickr by marseilor

Was für ein Anblick. Nur fünf Monate nach der Geburt ihres Sohnes meldet sich Star Model Gisele Bündchen wieder in Topform zurück. Ebenmäßig schlank und in sexy Dessous kann man sie derzeit auf Fotos für das Label Hope bewundern.

Da fragt sich natürlich jede andere junge Mutter: Wie hat sie das gemacht? So schnell wieder so super schlank zu sein. Wo es doch nach einer Schwangerschaft für viele Frauen fast unmöglich ist, gesund abzunehmen und wieder zurück zum alten Gewicht oder zur Bikinifigur zu kommen.

Es geht und nicht nur Bündchen macht es uns vor. Heidi Klum, Alessandra Ambrosio, Claudia Schiffer, Angelina Jolie, Adriana Lima oder Nicole Richie – alle waren kurz nach der Geburt schnell wieder dünn. Zauberei? Oder vielleicht doch der Schönheitschirurg?
Bei aller Bewunderung darf man natürlich nicht vergessen, dass diese Frauen im Rampenlicht stehen und somit ihr Aussehen und ihr Körper ihr Kapital schlechthin sind. Die Konkurrenz schläft nicht und neue schöne Frauen mit straffen Bodies stehen schon in den Startlöchern, die Laufstege der Welt zu erklimmen. Also heißt es für unsere Model Mamas trainieren. Und zwar ausgiebig. Das fällt natürlich leicht, wenn man das nötige Kleingeld für einen Personal Trainer, einen Babysitter und mit Sicherheit auch für einen Ernährungsberater hat.

Ein Trost für uns Normalfrauen – schlank werden nach der Geburt ist machbar. Vielleicht nicht so schnell, wie bei den Models, Stars und Sternchen. Aber mit der nötigen Disziplin, mit einem guten Trainingsplan, den wir Ihnen gern zusammenstellen und einer abwechslungsreichen, kalorienreduzierten Ernährung sind Sie schnell wieder in Ihrer alten Topform. Sie können übrigens auch wunderbar mit Ihrem Baby gemeinsam trainieren. Das macht doppelt Spaß und Sie wieder schlank und fit. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Abnehmen ohne Sport?

Rank und schlank werden ohne Sport, geht das überhaupt? Ja sagen wir vom ebody – Team und geben Ihnen die richtigen Tipps, wie Sie trotzt Büroalltag und Freizeitstress zu Ihrer Traumfigur kommen.

Regelmäßig Sport zu treiben ist für die meisten von uns gar nicht möglich. Überstunden, Kinder und Verpflichtungen stopfen unseren Alltag und die Terminkalender voll. In den Pausen essen wir Fastfood, weil alles schnell gehen muss. Dass unsere Figur da auf der Strecke bleibt, ist kein Wunder. Irgendwann, wenn der Blick auf die  Waage nur noch Frust bringt, nehmen wir uns vor, dass sich da etwas ändern muss. Nur wann?

Um dauerhaft ohne Jo-Jo-Effekt  schlank zu werden, ist es wichtig, dass Sie zwei Faktoren Ihrer Lebensweise überprüfen. Bewegen Sie sich im Alltag genug? Und, was essen Sie?
Unser normaler Tagesablauf bietet unzählige Möglichkeiten für kleine Zwischenworkouts. Das fängt schon morgens beim Aufstehen an.
Wippen Sie mit den Füßen, recken Sie sich, fahren Sie mit den Beinen Fahrrad in der Luft. Das macht Sie nicht nur munter, beugt Krampfadern vor, sondern verbrennt auch gleich Kalorien. Bewegen Sie sich, wann immer Sie können zwischendurch! Die vielen kleinen Workout’s summieren sich über den Tag und am Ende haben Sie sich wahrscheinlich mehr bewegt, als andere, die eine Runde im Park joggen. Jede Bewegung kräftigt Ihre Muskulatur und da Muskelmasse mehr Energie benötigt als unsere Fettpölsterchen, steigern wir automatisch unseren Grundumsatz.
Denn das ist die Zauberformel für’s gesunde Abnehmen. Sie müssen mehr Energie verbrauchen, als Sie Ihrem Körper zuführen. Mehr dazu erfahren Sie hier: „Warum nehme ich nicht ab?“

Darum achten Sie auch darauf, was Sie essen! Es ist viel leichter, als Sie denken, den Döner gegen einen leckeren Salat einzutauschen. Wie das gelingt, lesen Sie hier: Gesund durch den Büroalltag

Warum nehme ich nicht ab?

Es gibt Menschen unter uns, die hemmungslos alles essen und schlemmen können, ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen. Für die meisten von uns ein Traum. Wir zählen fleißig Kalorien, probieren eine Wunderdiät nach der Nächsten, verzichten ganz auf  Süßes, quälen uns mit komplizierten Trainingsplänen und nehmen trotzdem nicht ab.
Warum ist das so?
Die Antwort ist simpel: Viele von uns bewegen sich schlichtweg zu wenig.

Im Grunde eine einfache Rechnung. Wenn Sie schlank werden oder schlank bleiben wollen, müssen Sie die Energiemenge, die Sie pro Tag zu sich nehmen auch wieder verbrauchen. Jeden Tag ein paar Kalorien zu viel sorgen am Ende für die kleinen Pölsterchen an Hüfte und Po. Bikinifigur und Wunschgewicht kann eben nur erreichen, wer seine Lebensgewohnheiten mal ehrlich auf den Prüfstand stellt. Denn bei genauerer Betrachtung sind schlanke Menschen schlichtweg aktiver. Und das heißt nicht, dass sie öfter joggen oder in Fitness-Studio gehen. Nein, sie bewegen sich einfach im Alltag deutlich häufiger.

Die Autoren Angelika Baldus, Gerhard Huber und Dieter Lagerstrøm haben das erkannt und stellen im Ratgeber „Schlank ohne Frust. Gesund zum Wunschgewicht mit dem Deltaprinzip“ diese simple Philosophie vor. Im Mittelpunkt des Deltaprinzips steht ein einfaches  Bewegungskonzept, mit dem es Ihnen gelingt, langfristig Gewicht zu reduzieren.

Aber auch wir vom ebody-Team unterstützen Sie gern auf Ihrem neuen Weg. Schlank werden und bleiben ist einfacher als Sie denken. Unser Rat heute: Ersetzen Sie jede Woche eine Faulheit gegen eine Bewegung! Fangen Sie mit dem Treppensteigen an und lassen Sie den Fahrstuhl links liegen. Oder nehmen Sie das Fahrrad,  statt mit dem Auto ins Büro zu fahren. In der Woche darauf, wenn die erste Sache Ihnen in Fleisch und Blut übergegangen ist, verändern Sie die nächste Gewohnheit. Glauben Sie uns, so macht das Abnehmen richtig Spaß!

Unser Buchtipp für Sie:

Angelika Baldus, Gerhard Huber, Dieter Lagerstrøm: Schlank ohne Frust. Gesund zum Wunschgewicht mit dem Deltaprinzip, Köln (Deutscher Ärzte-Verlag), 2010

Cellulite wegmassieren! Geht das?

Wie können Sie die Cellulite in den Griff bekommen?

Das ewige Leid vieler Frauen sind die Cellulite an den „beliebten“ Problemzonen wie Beine und Po. Hilft da regelmäßige Massage?

Cellulite an den Problemzonen

Die Möglichkeit sein Gewicht zu reduzieren ist durch eine gesunde Ernährung und regelmäßigem Sport möglich. Doch was ist mit den unbeliebten Cellulite an den Beinen und Po ? Die Ursache von Cellulite ist vielen bekannt. Das liegt an den Fetteinlagerungen im Bindegewebe der Haut.

Es können auch schlanke Frauen an Cellulite leiden, da auch Sie den hormonellen Schwankungen ausgesetzt sind.Die Schwankungen bewirken ein An- und Abschwellen von Fettpolster,was die Cellulite mehr oder weniger sichtbar macht.. Also es liegt nicht an dem Körperfettanteil.

Wenn Sie ausreichenden Sport treiben und auch eine gesunde Ernährung haben,ist es auf jeden Fall ein großer Schritt, der Cellulite entgegen zu wirken. Doch leider nicht ausreichend.

Was bringt eine Massage gegen Cellulite?

Der Markt bietet viele Angebote um das Leid der Frauen zu bekämpfen. Ob spezielle Therapien, Cremes oder auch andere kosmetische Behandlungen helfen nur geringfügig. Die Cellulite kann nie komplett beseitigt werden. Doch einige Massagen, wie eine Lymphdrainagen-Massage, Unterdruckmassagen oder alle Massagen, die das Bindegewebe der Haut aktivieren, können zur Minderungen führen.

Die Frauen sollten sich im Klaren sein, das Übergewicht oder zu wenig Sport die Cellulite immer wieder stärker hervorbringen können. Daher ist es zur Vorbeugung und als günstige Alternative zu den Massagen sehr sinnvoll, folgende fünf Anregungen zur Bekämpfung der Cellulite anzuwenden.

1. Trinken Sie viel zuckerfreie Getränke. Am Besten mineralisiertes Wasser. 3-4 Liter täglich sind empfehlenswert. Viel Flüssigkeit gibt der Haut wertvolle Feuchtigkeit!

2. Abnehmen ohne JoJo, Fett verbrennen, schlank werden! Das alles erreichen Sie durch regelmäßigen Sport und zusätzlich bekämpfen Sie die Cellulite. Bauch, Beine und Po straffen!Das unterstützt!!!

3. Nehmen Sie viel Vitamin C  in Form von Früchten, Gemüse etc.zu sich. Vitamin C stärkt die Kollagenfasern, was die Orangenhaut Cellulite schwächer ausschauen lassen kann.

4. regelmäßige Massagen, Peeling fördern und aktivieren das Bindegewebe. Die Durchblutung der Haut transportiert Fette über die Lymphe ab.

5. Ausgewogene und gesunde Ernährung lassen Sie rundum wohler fühlen !

Fazit: Durch Massagen bekommen sie kleine Milderungen hin. Doch den größten Effekt und Fortschritte erzielen Sie, wenn Sie alle Anregungen anwenden. Ernährung, Sport, Massagen, viel trinken unterstützen Ihr Bindegewebe gut auszuschauen!

Diät Irrtümer durch dubiose Angebote!!

Der Diät Markt ist ständig am wachsen. Unzählige Schlankheitspillen,-tropfen etc. kommen auf den Markt. Viele übergewichtige Menschen sind froh und glücklich über jede Art von Hilfe, wie sie am Besten ihre Kilos verlieren können. Und vor allem schnell soll es gehen!

Erfolgreiche Diät mit Wundermittel?
Erfolgreiche Diät mit Wundermittel?

Doch aufgepasst! Nicht allen Angeboten liegt eine wissenschaftliche Grundlage vor.

Aufpassen bei Angeboten wie,…….

  • „Ein erstaunliches Enzym verbrennt das 900fache seines Eigengewichts an Fett“
  • „35 Kilos abgenommen mit den Bio Schlank-Chip. Einfach auf den Arm kleben und abnehmen! Ohne jede Anstrengung und sie dürfen essen was sie wollen.“

  • „Schlank werden beim Gehen und Stehen. Jetzt abnehmen mit Bio-Energie Sohlen“

  • „Neuer Fettkiller sorgt für Aufsehen,die kombination aus Tee und Pflanzenpillen!“

  • „Die unglaublichen Schlank Kapsel mit dem Wieder entdeckten Schlankstoff“

  • „80% Fett weg,ein Traum wird wahr.Die beste Schlank-Methode ihres Lebens…“

  • „10 kilo in 10 Tagen..Die Brausetabletten enthalten Faserextrakt aus der Schale von Schalentieren,das das Fett aufgesaugt wie ein Schwamm. Bestehende Fettpolster werden abgebaut“

  • „10 Kilo Fett in nur 4 Wochen. Von französischen Forschern entdeckt!“

  • „Blitzschnell 20 Pfund abnehmen mit dem Bio-Fett-Vernichter“

  • „Bis zu 16 kg in 4 Wochen abnehmen! Schnell und einfach sollen die überflüssigen Kilos mit einer Fettkiller-Kapseln purzeln, ohne Jojo-Effekt und mit Geld-zurück-Garantie.“

Sie sehen diese Art von Angeboten überwiegend mit Gewichtsangaben und mit Fotos von  angeblich erfolgreichen Anwendern,die es mit diesem Produkt zu ihrem Idealgewicht geschafft haben. Wenn diese Angebote jedoch von seriösen Testinstituten, wie Stiftung Warentest es eines ist,geprüft werden, dann enttarnen sie sich als Flop. So oder ähnliche Angebote haben mit gesundem und erfolgreichem Abnehmen nichts zu tun und sie sind keine effektive Diät! Vermeiden Sie diese und sparen sie sich das Geld.