Kampf dem Hüftspeck – 1.Teil

Speckröllchen, Rettungsringe oder Hüftgold – klingt ja alles ganz nett – täuscht allerdings darüber hinweg, dass die überflüssigen Pfunde an dieser Stelle nicht nur lästig und unschön, sondern auch noch absolut hartnäckig sind und die meisten Kampfansagen schlichtweg unverändert überstehen.

Hüftspeck gehört zu den widerstandsfähigsten Fettzonen unseres Körpers. Während der Speck an den Armen, den Brüsten, im Gesicht und zum Beispiel auch an den Händen! relativ schnell auf unsere Sport- und Diätattacken mit Schwund reagiert, beweisen die Speckröllchen rund um die Hüfte wirklich Ausdauer.
Willst du ihnen zu Leibe rücken, musst du dir eine ganz besondere Taktik zurechtlegen. Mit einer einfachen Ernährungsumstellung kommst du da nicht ran. Hüftspeck braucht in jedem Fall eine Dreifachstrategie. Einen guten Ernährungsplan, einen ausgeklügelten Trainingsplan und die richtige Pflegetaktik.

A und O sind natürlich die optimalen Ernährungsbausteine.
Verzichte darauf, abends  Kohlenhydrate zu essen – nimm dafür eher Gemüse und eiweißreiche Kost zu dir. Fleisch + Salat. Fisch und gedünstetes Gemüse.
Wenn du gern naschst und es dir schwerfällt, es ganz wegzulassen, dann probiere doch mal etwas anderes! Iss zum Beispiel statt Vollmilch lieber mal ein Stück Zartbitter. Statt Nussschokolade lieber eine handvoll Nüsse und statt Müsliriegel lieber ein paar getrocknete Früchte. Das stillt den Heißhunger und du isst automatisch weniger davon.

Noch besser ist natürlich, wenn du es schaffst, dich abzulenken. Wie wäre es mit einem kleinen Workout statt dem Stück Schokolade? Es muss ja nicht gleich ein ganzes Trainingsprogramm sein. Such dir eine einzige Übung raus, die dir Spaß macht und jedesmal, wenn der kleine Hunger kommt, machst du diese Übung. Dafür eignen sich besonders isometrische Übungen. Anspannen – Halten – Lösen.
Das kannst du sogar am Schreibtisch machen. Spanne den Bauch und den Po an, halte die Spannung ein paar Sekunden und dann lässt du locker. 10 Mal und schon hast du dein Mini-Workout geschafft, den Heißhunger vergessen und du bist kleines Stück weiter auf dem Weg zu deiner Traumfigur.

Abnehmen a la Hollywood

Die Stars haben es ja auch nicht leicht. Immer im Rampenlicht, immer gut aussehen und eine tolle Figur machen. Dabei quält sich so mancher natürlich genau wie jeder andere Sterbliche auch mit Pölsterchen an den Hüften, schlabbernden Oberarmen oder dicken Schenkeln herum. Und man kann darauf warten, dass – sobald eine Hollywoodgröße – den Pfunden getrotzt hat, sofort die neue Star-Diät am Firnament erscheint.

Wir vom ebody-Team möchten Ihnen mal einige Star-Diäten vorstellen:

Kate Winslet schört angeblich auf die „Facial Analysis Diät“. Das ist der Fachbegriff für eine Art Heilmittelbehandlung, die im Gesicht startet. Anhand von Gesichtsfarbe und Hautstruktur erkennt der geschulte Gesundheitsberater eventuelle Allergien und Intoleranzen gegenüber Lebensmitteln. Nach den Ergebnissen wird ein individueller Diätplan erstellt.

Der Hollywood-Beau Brad Pitt dagegen zieht eine schlichte Protein-Diät mit viel frischen und gegartem Gemüse vor. Vollkornprodukte ergänzen den Speiseplan und ansonsten setzt Mr. Smith auf viel Bewegung.

Um nach ihrer Zwillingsschwangerschaft schnell wieder in Form zu kommen, hat sich Jennifer Lopez den französischen Diätguru Dr. Pierre Dukan eingekauft. Gut so, denn schließlich muss der Knack-Po ja wieder in Form kommen. Der Diätplan ist vierstufig und setzt auf proteinreiche, fettarme Nahrungsmittel.

Für Gwyneth Paltrow heißt Abnehmen gleichzeitig auch eine ganzheitliche Lebensweise. Sie schwört auf die Makrobiotische Diät. Dabei werden die Lebensmittel in Yin und Yang unterteilt, wobei brauner Reis ist ein Hauptbestandteil ist. Frisches Gemüse, Salate, Getreide, Algen ergänzen das sehr gesunde und prominente Abnehmprogramm.

Absolut IN in Hollywood ist derzeit auch die Babyfood-Diät. Gläschenkost für Große. Nährstoffreich aber fettarm. Jennifer Aniston hat damit die Pfunde schmelzen lassen.

Lean1 : Abnehmen mit Lebensgefahr!

Promis und ihre neusten Schlankheitsmethoden, verleiten den Ottonormal-Abnehmer oft zum Nachahmen. Doch jetzt wird vor einem ganz besonderen Trend gewarnt. Der Diätdrink „Lean 1“ lässt zwar Pfunde verschwinden, aber mit ihnen geht auch die Haarpracht und Risiken wie Darmkrebs und Herzprobleme kommen!

Es wäre auch fast zu schön gewesen. Der Drink Lean 1 dient als Ersatz für die Mahlzeiten am Tage. Am Abend solle man dann nur etwas Salat oder Fisch zu sich nehmen und die Pfunde purzeln wie von allein. In Hollywood sprach sich dies schnell rum und so brach eine ganze Welle von Lean1 Drinkliebhabern aus. Britneys Spears war die erste, die sich an die Verkostung des neuen Diätdrinks machte und präsentierte sich so rank und schlank auf ihrer letzten Konzerttour. Die Sängerin berichtete von 4,5 Kilos, die sie in nur 14 Tagen abgenommen hatte. Angespornt von diesem Erfolg bekannt sich auch weitere Promis zu Lean 1, wie Jennifer Lopez, Courtney Cox, Adam Sandler, Matthew McConaughey und auch Golf-Profi und Schwerenöter Tiger Woods.

Mit 2 Drinks am Tag nimmt man nur 400 Kilokalorien zu sich und bekommt damit schon alles was der Körper bracht. Denn der Trank zum Abnehmen enthält Vitamine, Mineralien und Pflanzenextrakte. Das besondere steckt jedoch in dem Pulver was mit Hoodia versetze ist, eine Pflanze der Kaktusfamilie, die besonders Appetitzügelnd wirkt und zusätzlich den Stoffwechsel anregt.

Auf dem deutschen Markt ist Lean 1 noch nicht erhältlich, jedoch ist das nach neusten Testergebnissen auch besser so. Denn der bekannte Ernährungswissenschaftler Gillian Killiner spricht sich negativ gegenüber Lean1 aus. In dem Diätdrink seien sämtliche Stoffe enthalten, doch Eiweiß fehlt! Dies Verursacht, dass die Muskeln verkümmern und die Organe, wie Herz und Niere, leiden und erhebliche gesundheitsschädigende Probleme entstehen. So empfehlen Experten das Abnehmen mit Lean 1 nur über einen kurzen Zeitraum auszuprobieren.

Auf dem Weg zum 4.Stern! Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika

Kalorienbewußte WM Party

@flickr by jo jmatic

Die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika beginnt und wir freuen uns wieder auf die geilen Parties beim Public Viewing in allen großen Städten Deutschlands. Genauso wie bei der Weltmeisterschaft im Jahr 2006 in Deutschland wollen wir unsere Jungs nach vorne zum Sieg jubeln.

Doch bei den WM Parties lauert eine Gefahr! Wir achten wir selten darauf wie viele Kalorien wir zu uns nehmen. Ob Bier, Wein, Chips, Bratwurst –  alles überflüssige kalorien, die wir schwer wieder loswerden.
Wenn du deine Idealfigur behalten möchtest oder auf dem Weg zu einer Strandfigur/Bikinifigur bist, dann empfehle ich dir darauf zu achten, was du isst! Die Weltmeisterschaft dauert 4 Wochen und in den 4 Wochen können sich einige Kilos auf deinen Hüften ansammeln. Es wäre schade,wenn du dich zwar sonst sehr dizipliniert verhälst,in dieser Zeit aber über die Stränge schlägst.

Und gerade der Alkohol tut seiner Figur nicht gut!Allein eine Flasche Weizenbier mit Alkohol 0,5 Liter hat ca. 200 Kalorien. Alkohol hat 9 kcal/Gramm. Ein Bier/Cola Mix hat ca. 135 kcal, ein fruchtiger Wein(150ml) hat 105 kcal.Nach einer WM-Party erreicht man leicht eine Kalorienzahl,die das Frühstück, Mittagessen und auch das Abendessen zusammen erreichen.

Die besseren Alternativen zu diesen kalorienreichen Drinks und Snacks und Co. sind alkoholfreie Biere 75 kcal/0,3 Liter, Weinschorlen , Popcorn statt Chips, gerilltes Gemüse oder Kartoffeln, mageres Grillfleisch und leckeren Salat mit Essig/Öl.

Tue deiner Gesundheit und deinem Körper etwas Gutes und genieße die Weltmeisterschaft 2010 – Parties ohne die überflüssigen Kalorien! Wir feiern den Weltmeister 2010 DEUTSCHLAND und nehmen dabei noch ab! Yes you can!!!

Der 4.Stern kommt nach Deutschland und wir werden dabei sein!

Abnehmen ohne Sport?

Rank und schlank werden ohne Sport, geht das überhaupt? Ja sagen wir vom ebody – Team und geben Ihnen die richtigen Tipps, wie Sie trotzt Büroalltag und Freizeitstress zu Ihrer Traumfigur kommen.

Regelmäßig Sport zu treiben ist für die meisten von uns gar nicht möglich. Überstunden, Kinder und Verpflichtungen stopfen unseren Alltag und die Terminkalender voll. In den Pausen essen wir Fastfood, weil alles schnell gehen muss. Dass unsere Figur da auf der Strecke bleibt, ist kein Wunder. Irgendwann, wenn der Blick auf die  Waage nur noch Frust bringt, nehmen wir uns vor, dass sich da etwas ändern muss. Nur wann?

Um dauerhaft ohne Jo-Jo-Effekt  schlank zu werden, ist es wichtig, dass Sie zwei Faktoren Ihrer Lebensweise überprüfen. Bewegen Sie sich im Alltag genug? Und, was essen Sie?
Unser normaler Tagesablauf bietet unzählige Möglichkeiten für kleine Zwischenworkouts. Das fängt schon morgens beim Aufstehen an.
Wippen Sie mit den Füßen, recken Sie sich, fahren Sie mit den Beinen Fahrrad in der Luft. Das macht Sie nicht nur munter, beugt Krampfadern vor, sondern verbrennt auch gleich Kalorien. Bewegen Sie sich, wann immer Sie können zwischendurch! Die vielen kleinen Workout’s summieren sich über den Tag und am Ende haben Sie sich wahrscheinlich mehr bewegt, als andere, die eine Runde im Park joggen. Jede Bewegung kräftigt Ihre Muskulatur und da Muskelmasse mehr Energie benötigt als unsere Fettpölsterchen, steigern wir automatisch unseren Grundumsatz.
Denn das ist die Zauberformel für’s gesunde Abnehmen. Sie müssen mehr Energie verbrauchen, als Sie Ihrem Körper zuführen. Mehr dazu erfahren Sie hier: „Warum nehme ich nicht ab?“

Darum achten Sie auch darauf, was Sie essen! Es ist viel leichter, als Sie denken, den Döner gegen einen leckeren Salat einzutauschen. Wie das gelingt, lesen Sie hier: Gesund durch den Büroalltag

Gesund durch den Büroalltag

Abnehmen ist nicht leicht! Und das hängt oft auch mit den Faktoren in unserer Umwelt zusammen und lässt sich oft nur schwierig mit unserem Alltag arrangieren. Besonders im stressigen Büroalltag fällt es schwer, auf unsere Ernährung zu achten. Da ist eine Nudel-Tüten-Suppe oder der Döner vom Türken nebenan der übliche Pausensnack. Das hat praktische Vorteile, doch erhebliche Nachteile für Figur und Gesundheit. eBody empfiehlt die gesunde Abwechslung für den Snack im Büro.


1.    Lunch
Das Frühstück ist schon ein paar Stunden her, die Konzentration lässt nach und das Loch in Ihrem Bauch meldet sich – dann sollten sie sich etwas gönnen, was Sie stärkt aber nicht so satt macht, dass Sie das Mittagessen verschieben müssen. Wie wäre es mit einem Salat? Salate sind schnell gemacht und eignen sich so perfekt für das Büro. Zum Beispiel selbst gemachter Spinatsalat mit Kichererbsen, Hühnerbruststreifen und einem leckeren Olivenöldressing. Die Hühnerbruststreifen versorgen den Körper mit tierischem Eiweiß und füllen das Loch im Bauch zum Lunch.

2.    Mittagessen
Wer gern schlemmt, kann von Nudeln nicht genug bekommen. Wie wäre es also mit einer gesunden Variante mit einem guten Schuss Vitamine. Vollkornnudeln mit Tomatensoße und Thunfisch. Dieses Mittagessen ist der perfekte Sattmacher, der Ihnen die nötige Portion tierischen Eiweiß‘ liefert und mit dem Sie kein schlechtes Gewissen haben müssen. Kleiner Tipp: Verzichten Sie nicht auf den Käse, denn schon ein Esslöffel, füllt Ihren Kalziumhaushalt wieder auf.

3.    Der Jieper auf Süßes
Der Tag neigt sich dem Ende zu und der Feierabend rückt immer näher. Am Nachmittag sinkt der Blutzuckerspiegel für gewöhnlich und in uns kommt das Verlangen nach Süßem hoch. Doch um dieses Verlangen zu stillen, muss nicht gleich ein Schokoriegel herhalten, probieren Sie es doch einfach mal mit einem gesunden Snack. So bietet sich Obst immer gut an. Annanasscheiben oder ein Apfel sind die perfekte Alternative zum Schokoriegel. Für größere Gelüste könnte ein Joghurt mit frischen Erdbeeren Abhilfe liefern. Erdbeeren sind die absolute Vitaminbombe und stillen den Hunger auf Süßes. Joghurt wirkt, im Übrigen, wie Balsam für einen gestressten Magen und eignet sich so auch für die letzte Mahlzeit des Tages. Denn mit ruhigem Magen schläft es sich auch besser, um für den nächsten Arbeitstag im Büro gestärkt zu sein.

Mit der Spargeldiät zur Bikini-Figur

Das schönste am Frühling ist … der Spargel. Denn Frühlingszeit ist Spargelzeit! Es gibt ihn in grün und weiß und für jede Sorte gibt es hundert verschiedene Rezepte. Doch leider ist die schöne Frühlingszeit auch die Abspeckzeit. Der Winterspeck muss für die Sommer-Bikini-Figur weichen, da ist Spargel wohl eher keine große Hilfe. Oder doch? Probieren Sie es aus und machen sie die Spargel-Diät.

Wussten Sie, dass 100 Gramm Spargel nur 17 Kalorien haben? Das entspricht etwa der gleichen Menge Feldsalat oder Sauerkraut und ist somit der perfekte Begleiter für eine kalorienreduzierte Diät – die auch noch lecker ist. Und nicht nur das, denn Spargel ist außerdem gesund. Neben den Vitaminen B1, B2, C und E enthält Spargel wichtige Mineralstoffe wie Phosphor, Magnesium, Kalium und Eisen. Wer auf die Spargeldiät setzt, wird einen schnellen Effekt bemerken. Durch seinen Ballaststoffgehalt von 1,5% unterstützt Spargel die Verdauung.
Außerdem wird durch den hohen Gehalt an Kalium der Körper entwässert, was Ihr Gewicht schnell reduzieren wird. Schon in 2 Wochen kann so das Gewicht reduziert- und der Körper gestärkt werden. So fühlen Sie sich nach 14 Tagen schon schlanker und fitter.

Beim Kauf ihres neuen Diäthelfers achten Sie darauf, dass der Spargel wirklich frisch ist. Diesen erkennt man an seinen geschlossenen Spitzen, daran dass der Spargel quietscht wenn man 2 Stangen aneinander reibt und dass er sich leicht brechen lässt. Alter Spargel hingegen fühlt sich trocken an, lässt sich biegen und ist an dieser Stelle dann fasrig und rissig.

Beim normalen Gemüsehandel kosten 500 Gramm Spargel der Handelsklasse 1 ca. 2,50 €. Jedoch sollten Sie vielleicht noch bis zum 10. Mai warten mit dem Beginn ihrer Spargeldiät, denn ab da ist die Hochsaison vorbei und der Spargelpreis sinkt um 30 %.

Also, suchen Sie sich ihre Lieblingsspargelrezepte und nehmen Sie sich die Sommer-Bikini-Figur vor – doch verzichten sie dabei eher auf die Sauce Hollandaise.

Mehrzad Marashi – auch Superstars haben Gewichtsprobleme

Seit nun mehr einer Woche trägt er den großen Titel „Superstar“. Er hetzt von einem Pressetermin zum anderen und gerade dreht er sein erstes Video zu seiner Debut-Single „Don’t Belive“ in New York. Das Leben des jungen Vaters und frisch gebackenen Superstars könnte so schön sein …wären da nicht diese lästigen überflüssigen Pfunde.

Während der Schwangerschaft seiner zukünftigen Frau, ist leider nicht nur ihr Bauch gewachsen. Ganze 12 Kilo sind derzeit zu viel auf Mehrzads Hüften, während seine Angebete wieder rank und schlank ist. Da hilft nur eins: eine Diät! Doch wie soll man als Superstar eine Diät durchhalten, wenn die Versuchung überall lockt.  Buffets mit Köstlichkeiten, zwischen zwei Presseterminen füllt ein leckerer Burger schnell den Magen und für Sport ist keine Zeit – so kann das ja nichts werden. Dabei wünscht sich Mehrzad, endlich auch mal wieder engere Shirts und Sakkos anzuziehen. Das Hip-Hop-Styling kaschiert zwar seine überflüssigen Funde, doch wer sich selbst in seiner Haut nicht wohl fühlt, strahlt das auch aus. Deshalb setzt Mehrzad jetzt auf die Diät „Verzicht“. Einfaches System, wobei der innere Schweinehund wohl der härteste Gegner ist. Trotzdem – statt Cola trinkt er jetzt nur noch Wasser. Und er nutzt auch jede Chance Sport zu treiben, läuft lieber Treppen statt wie gewohnt den Aufzug zu nehmen. Und was das Essen anbelangt, setzt er jetzt auf Salat und isst nach 18 Uhr nichts mehr.

Den Willen seine Diät durchzuhalten hat er mit Sicherheit und demnächst könnte er sich ja sogar einen Personal-Trainer zulegen und dann purzeln die Kilos in jedem Fall.

Ebody nennt die 8 besten Bauchkiller

Der Frühling hat uns wieder. Doch immer noch machen uns die überflüssigen Kilos,die wir  über die vielen Feiertage auf unsere Hüften,Po und  Bauch angelegt haben Sorgen. Wie bekommen wir sie weg?

Am Liebsten natürlich schnell! Aber Vorsicht vor Diätfallen,die dir den Verlust von einigen Pfunden in kurzer Zeit versprechen. Vergiss auch das unnötige Hungern, es sorgt nur für einen Jo-Jo Effekt, wenn du wieder normal isst. Wir haben Nahrungsmittel gefunden,die dich automatisch bei der Fettverbrennung unterstützen und die Fette schmelzen lassen.

Ebody zeigt euch 8 Nahrungsmittel, die die Kilos schmelzen lassen.

Papaya als Schlankmacher

Nur knapp 13 Kalorien auf 100 Gramm macht die Papaya zu der Frucht mit den wenigsten Kalorien. Dazu enthält sie einen hohen Anteil an Vitamin C und hat wenig Kohlenhydrate. Das macht sie zu einer idealen Zwischenmahlzeit.

Fettarmer Harzer Käse

Der leicht würzig schmeckende fettarme Käse hat einen sehr hohen Eiweißgehalt, der eine lange Sättigungsphase bringt. 100 Gramm Harzer Käse enthalten 30 Gramm Proteine und haben nur 130 Kalorien. Er ist der fettärmste Käse überhaupt!

Eiweißreiches Rinderfilet: Frisch zubereitetes Rinderfilet ist nicht nur sehr schmackhaft sondern unterstützt auch beim Abnehmen. Iss 3 mal pro Woche ein Stück (150-200 Gramm) Rinderfilet und schütze dich durch den enormen Zinkanteil vor zu viel Hungergefühl!

Zuckerfreies Mineralwasser: Viel trinken reduziert das Hungergefühl und fördert den Stoffwechsel und damit verbrennst du mehr Kalorien. Idealerweise trinkst du über den Tag verteilt 2-3 Liter.

Das Hühnerei: Eiweißhaltig,sättigend, vitaminreich! Nicht nur deswegen gehört das Hühnerei mit zu den gesündesten Nahrungsmittel. Iss morgens ein Ei und du kommst mit einem gesättigten Gefühl durch den Tag.

scharfer Chili: Für viele zu scharf,doch im Körper brennt er das Fett weg! Chili fördert die  Wärmeproduktion im Körper und fördert somit die Fettverbrennung.

Endivien-Salat: 110 kcal/100 Gramm das macht den Endiviensalat zu einem der kalorienärmsten Gemüse.  Schmeckt gut und sättigt zugleich!

Soja: Sojamilch, Tofu oder andere Sojaprodukte enthalten sehr viel Eiweiß. Das Eiweiß ist für viele vergleichsweise verträglicher als das Milcheiweiß. Vorbeugend schützt das  Soja-Eiweiß vor dem gefürchteten Muskelabbau und dem Jo-Jo-Effekt .

Calcium Ernährung

Unseren Mitgliedern empfehlen wir eine ausreichende Calcium Ernährung. Calcium ist ein wichtigster Mineralstoff für den  menschlichen Organismus und für Sportler ganz besonders wichtig. Ohne Calcium keine Muskelkontraktion. Ohne Calcium wachsen aber auch unsere Zähne und Knochen nicht mehr. Selbst bei einer Verletzung sorgt das Calcium in unserem Körper für die Blutgerinnung. Zum Glück können wir uns heute calciumreich ernähren und somit Krankheiten wie Rachitis bei Kindern oder Osteoporose bei älteren Menschen erfolgreich verhindern. Unsere Knochen benötigen jede Menge Kalzium, um ihre Stabilität zu erhalten. Wichtig sind außerdem auch sportliche Reize, damit unsere Knochen stark bleiben und es zu keinem Knochenschwund kommen kann.

Nach erfolgreich absolviertem eBody-Programm sollten Milchprodukte wie Käse oder Magerquark verspeist werden. In diesen Lebensmitteln sind ausreichend Eiweiß und Kalzium vorhanden. Im Allgemeinen sollten Sportler darauf achten, dass mit den täglichen Mahlzeiten mindestens 1.000 bis 1.5000 mg Calcium aufgenommen werden. Die calziumreichen Lebensmittel sollten zudem fettarm sein. Neben Milchprodukten zählen auch Salate und Broccoli zu den Calziumlieferanten.

Um das Calcium im Körper richtig verarbeiten zu können, benötigen wir Vitamin D. Dieses Vitamin ist für die Aufnahme von Calcium aus dem Darm verantwortlich und wird durch den Einfluss von Sonnenlicht gebildet. Deshalb sollte man jeden Tag einen Spaziergang unternehmen, wenn man nicht ohnehin bereits beruflich mit dem Rad zur Arbeit fährt oder eine Tätigkeit im Freien verrichtet. Reich an Vitamin D sind übrigens auch Fisch, Pilze und Eier. Essen Sie dagegen weiniger phosphatreiche Lebensmittel wie Fleisch und Wurst. Fast-Food Produkte und Cola sind ebenfalls zu vermeiden.