Sonntagsfrühstück mit Vitamin C0 Kommentare

Publiziert am 07.03.2010 um 21:31

Es geht ja nichts über ein ordentliches Sonntagsfrühstück. Der Sonntag ist der einzige Tag in der Woche, an welchem man gemütlich und ausgiebig frühstücken kann. Als erstes wälze ich mich aus den Federn und schaue nach, ob es regnet oder zur Abwechslung mal wieder die Sonne lacht. Langsam wird es aber auch Zeit mit der Sonne. Immerhin hatten wir in diesen Winter fast 75 Tagen lang Schnee in unserm Land. Unglaublich. Zum Glück schien heute tatsächlich die Sonne. Trotzdem war es noch sehr kalt ist Ich schlüpfte ich in meine Sachen und begab mich auf den Weg zu unserem Bäcker an der Ecke, um eine paar frische Brötchen zu holen. Auf dem Rückweg schaute ich bei unserem Zeitungshändler vorbei und kaufte eine „Welt am Sonntag“ und eine „Bild am Sonntag“. Diese beiden Zeitungen muss ich einfach in Ruhe lesen. Wann hat man denn in der Woche schon mal Zeit, ausgiebig eine Zeitung zu lesen? Wieder zu Hause angekommen, deckte ich für die ganze Mannschaft den Tisch. Dabei durfte ein frisch gepresster Orangensaft nicht fehlen, denn dieser enthält viel Vitamin C und mit einer Entsaftungsmachine ist der O-Saft schnell zu bereitet.

Da ich mit meinem eBody – Trainingsplan gut beraten bin, muss ich auch für eine gesunde Ernährung sorgen und dazu gehören nun mal Vitamine. Vitamine C stärkt die Abwehrkräfte und kann jeden Tag aufgenommen werden. Hat der Körper zu viel Vitamin C aufgenommen, dann scheidet er dieses einfach wieder aus. Insofern regelt unser Körper die Vitamin C Aufnahme selbständig. Doch bevor er die Aufnahme und Verteilung des Vitamin C regeln kann, müssen wir ihm Vitamin C zuführen und das erfolgt bereits beim Sonntagsfrühstück.

Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.