Mut zum knackigen Po!0 Kommentare

Publiziert am 06.06.2011 um 19:16

Langsam aber stetig verändert sich das Schönheitsideal unserer Gesellschaft. Während auf den Laufstegen noch klapperdürre Models staksen und selbst Claudia Schiffer dünn wie selten zuvor in die Kameras lächelt, zeigen andere Frauen selbstbewusst, wohin der Trend geht.

knackiger Po

Es wird wieder rund meine Damen. Ein Po darf wieder ein Po sein. Rund, prall und knackig – wie eine Tomate oder ein Apfel. Den Männern hat das seit jeher besser gefallen – nur wir Frauen waren immer der Meinung, das es wohl besser ist, wenn man unseren Hintern überhaupt nicht sieht.
Nun ist Po wieder in und darum sollten Sie sich dran machen, das beste Stück zu pflegen, damit Sie in in guter Form in Szene setzen können.
Training gehört natürlich dazu. Suchen Sie sich aus dem vielfältigen Programm der Po-Übungen die heraus, die Ihnen Spaß machen und dann ran an den Knack-Po. Man muss gar nicht stundenlang trainieren. Viel mehr macht es die Regelmäßigkeit mit der Sie Ihr Ziel verfolgen. Jeden Tag eine Viertelstunde geübt ist besser, als zweimal pro Woche.
Sie verstärken den Trainingseffekt noch, indem Sie sich eine Ausdauersportart aussuchen, die Ihnen liegt. Egal ob Schwimmen, Joggen oder Tanzen – der Po ist in Bewegung und wird mittrainiert. Übrigens auch beim Sex!
Zu guter Letzt sollten Sie Ihren Po gut pflegen, damit er straff und knackig wird. Bürsten mit einer Trockenbürste, ab und an mal eine Wechseldusche und ein Präperat, das hilft, die Cellulite zu bekämpfen, wie zum Beispiel das Birkenextrakt-Gel von Weleda.
Also statt die nächste Hungerkur auf die Agenda zu setzen, heben Sie Ihren Po lieber vom Bürositz, kneifen ihn zehnmal zusammen und dann tragen Sie ihn mit Stolz!

Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.