Muskelverletzungen0 Kommentare

Publiziert am 14.04.2010 um 18:43

In wenigen Tagen sollte Sport im Freien wieder möglich sein. Noch ist es etwas zu kalt, aber mit steigenden Temperaturen treibt es viele Menschen wieder zu sportlichen Aktivitäten nach draußen. Auf der Couch hat man in den letzten Wochen genug gesessen, so dass unser Körper wieder nach Bewegung verlangt.

In der langen Winterzeit ist unsere Muskulatur schwach geworden. Aus diesem Grund sollte man mit leichten Trainingseinheiten beginnen, denn ein schwacher Muskel erhöht das Verletzungsrisiko. Ein kleiner Muskelkater ist auf jeden Fall garantiert. Zerrungen und gar einen Bänderriss sollten jedoch vermieden werden, sonst kann man das Training in den nächsten Wochen schnell wieder vergessen.

Aus diesem Grund sollten die Trainingseinheiten langsam umgesetzt werden. Die entsprechende Muskulatur kann durch Übungen vorab gekräftigt werden. Dazu zählen Kraftübungen aus dem eBody-Trainingsprogramm. Diese Kraftübungen können gleich auf Bauch, Rücken und Rumpf ausgedehnt werden.

Nach jeder Trainingsphase sollte jeder Sportler Wert auf Regeneration legen. Die Muskeln werden entspannt und auf das nächste Training vorbereitet. Wer mit dem Rad oder im Wald trainiert, sollte am Ende der Trainingseinheit immer gut zehn Minuten langsam auslaufen. Der Kreislauf kommt wieder runter und die Muskulatur gelangt in die Regenerationsphase. Hat man sich sehr verausgabt, dann empfiehlt das eBody Team einen Schontag einzulegen. Dieser Tag sollte komplett sportfrei sein. Ist man nach dem Training verspannt oder fühlt man eine Muskelverhärtung, dann können Massagen wahre Wunder bewirken. Auf eine Massage sollte man allerdings verzichten, wenn man einen Muskelfaserriss hat, an einer Entzündung leidet oder die Arterien bereits ordentlich verkalkt sind.

Verletzt man sich doch trotz unserer Tipps beim Training, dann sollte die Einheit sofort unterbrochen werden, um schlimmere Verletzungen zu vermeiden. Die Konsultation eines Sportarztes ist in jedem Fall ratsam.

Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.