Leber entgiften0 Kommentare

Publiziert am 25.03.2010 um 14:37

Unsere Leber ist ständig im Einsatz und ist zuständig für den Stoffwechsel im Körper. Doch gerade in den Wintermonaten kann die Leber durch fettes Essen extrem belastet worden sein. Unser Körper verlangt an den kalten und dunklen Tagen nach kalorienreicher Nahrung, die von der Leber dann verarbeitet werden muss. Hinzu kommen Bewegung- und Lichtmangel, so dass die Leber in den letzten Monaten ständig unter Stress stand. Ist die Leber verschlackt, dann ist der Mensch oft müde und antriebslos. Es wird also Zeit, eine Leberentgiftung vorzunehmen. Diese Entgiftung sollte auf natürlichem Wege erfolgen und beginnt mit der Umstellung der Ernährungsgewohnheiten. Das eBody-Team empfiehlt die Aufnahme von Vitamin B reichen Produkten wie beispielsweise Milch- und Vollkornprodukte. Neben Vitamin B sollte auch Vitamin C weiterhin aufgenommen werden. Dazu zählen der Verzehr von Gemüse und Citrusfrüchten. Drei Zitronen über den Tag verteilt mit Wasser zu sich genommen, sorgen zudem für einen guten Vitamin C Haushalt. Vermeiden sie Weißbrot, Brötchen und zu viel Kuchen. Greifen sie stattdessen auf eine Qualitätsschokolade zurück. Gönnen Sie sich einen Kurzurlab. Fahren sie ans Meer, genießen sie die Sonne und die Salzluft und unternehmen sie lange Spaziergänge, das regt die Lebertätigkeit an. Bei den derzeitigen Frühlingstemperaturen sollten ein- bis zweimal in der Woche Sport oder Saunagänge auf dem Plan stehen. Trinken Sie viel Entschlackungstees und konsumieren Löwenzahn. Die positive Wirkung von Löwenzahnsalat kannten schon unsere Großmütter.

Mit viel Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung sollte jeder seine Leber wieder auf Vordermann bringen und sein allgemeines Wohlbefinden steigern können.

Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.