Kartenlegen online0 Kommentare

Publiziert am 16.06.2011 um 11:22

Kartenlegen liegt absolut im Trend. Ob nun per Telefon, online im Internet oder im direkten Kontakt mit einem Kartenleger. Immer mehr und immer öfter vertrauen Menschen auf den Rat der Karten.

Vielleicht liegt an daran, dass durch die schnellen Veränderungen in der heutigen Zeit und die vielen Bedrohungen, seien sie nun real oder eingebildet, wir verlernt haben, der eigenen Intuition und Stärke zu vertrauen und und lieber eine Person von außen suchen, die uns berät.

Varianten für das Kartenlegen online gibt es viele. Ob Lenormandkarten, Tarot, Kipper- oder Skatkarten – die Angebote sind vielfältig und schlussendlich spielt es natürlich eine Rolle, wie einfühlend und ausgebildet derjenige ist, der uns die Karten legt.
Es ist nicht leicht, als Kunde gleich zu erkennen, ob der Kartenleger wirklich seriös arbeitet, Fachwissen besitzt und damit wirklich Ahnung von der Materie hat, oder ob es sich schlichtweg um einen Betrüger handelt.

Richtlinien gibt es leider keine. Im Grunde kann sich jeder Kartenleger nennen, die Bezeichnung ist keine geschützte berufsbezeichnung. Gut ist, Empfehlungen zu folgen, sich im Internet in Foren schlau zu machen und sich auf diesem Weg über die Qualitäten des Kartenlegers zu informieren.

Ansonsten lohnt es sich wirklich, sich mal in die Karten schauen zu lassen. Denn die Interpretation eines Kartendecks ist ein hilfreiches und obendrein spannendes Instrument, um eine neue Sicht auf sich selbst zu bekommen, Lebensfragen zu klären oder sich erfolgreich durch schwere Zeiten zu manövrieren.

Hat man sich die Karten deuten lassen, sind die Wege, die sie aufzeigen, stets als Möglichkeit zu betrachten. Sie zeigen das, was jetzt im Augenblick ist und worauf der Fragende ausgerichtet ist. Unterliegen Sie nicht dem Irrglaube, dass Karten zeigen, was als nächstes kommt. Sie zeigen lediglich, was eventuell möglich ist, wenn wir so weiter machen wie bisher und reflektieren so unsere Denk- und Handlungsmuster. Wenn Ihnen jemand sagt, dass es “gute” oder “schlechte” Karten gibt, dann sollten Sie den Kartenleger wechseln, denn reine Zukunftsdeutungen sind Humbug.

Be Sociable, Share!
Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben