Ich will einen flachen Bauch2 Kommentare

Publiziert am 08.09.2009 um 23:52

Ich will es schon seit Jahren , andere versuchen es seit ein paar Wochen. Abnehmen am Bauch. Flacher soll er sein und ein bisschen straffer !! Wäre auch nicht schlecht , wenn die Beautiful woman measuring her waist - high key shot in studioLieblingshose mal wieder passen würde. Klar, was manche für einen „Problembauch“ halten, finden andere perfekt und schlank. Das eigene Körpergefühl ist eher relativ. Sicher ist nur , kaum etwas beschäftigt uns Frauen an unserer Figur so sehr wie der Bauch.Dabei geht es uns vor allem um das Aussehen. Aber eine zu üppige Körpermitte ist auch ein beachtliches Gesundheitsproblem . Bauchfett ist gefährlich für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Es gibt verschiedene Methoden um den Bauch flacher zu kriegen:

Hypoxi:

Hypoxi ist eine Methode, um Fett gezielt an den Problemzonen zu reduzieren, Trainiert wird auf dem Laufband oder Crosstrainer mit dem“ Vacunauten“. Dazu trägt man einen Neoprenanzug, in den für den Bauch und die Hüfte Überduck -und Unterdruckkammern eingearbeitet sind . Durch den Wechsel von Über-und Unterdruck soll die Fettverbrennung genau in dieser Zone angeregt werden.

Pilates:

Pilates ist ein Ganzkörpertraining , das besonders den Bauch und den unteren Rücken trainiert. Durch das Anspannen des so genannten Powerhouses, der tief liegenden Bauchmuskulatur und des Beckenbodens, unterstützt von einer speziellen Atemtechnik, wird vor allem der Rumpf gefestigt.

Slendertone:

Das Slendertone- System ist eine Methode, die per Reizstrom die Muskulatur in den unterschiedlichen Körperbereichen aufbauen. Es gibt Arm-,Bein-,und Bauchgürtel. Die Gurte sind mit Elektroden versehen, zwischen denen Signale übertragen werden.Diese sollen Nerven aktivieren, so dass sich die Bauchmuskeln zusammenziehen- ein Effekt wie beim Bauchtraining.

Wenn Sie über 40 Jahre alt sind, und jetzt erstmals mit Sport beginnen, sollten Sie vorher einen Herz-Kreislauf-Check und ein Blutcheck machen lassen. Cholesterin und Zuckerwerte sind genauso wichtig wie ein Belastungs-EKG. Fangen Sie langsam an und steigern Sie sich dann. Sonst verliert man schnell die Lust daran…wer kennt das nicht 🙂

Auch interessant
Werbung
shop.adidas.de

2 Kommentare

  1. Top Figur | Figur24 said on 14. September 2009 um 16:57 Uhr

    […] auf andere schielen, sondern an sich selbst arbeiten. Dank der ausgefeilten Trainingspläne von eBody komme ich meiner Traumfigur immer ein kleines Stückchen näher. Langsam aber sicher, wie es so […]

  2. Promis zeigen sich jetzt bauchfrei said on 12. Mai 2010 um 19:38 Uhr

    […] unbedingt ein bauchfreies Oberteil, will aber erst mein Fett wegtrainieren, der kann bei eBody  Tipps für einen flachen Bauch finden. Bauchfrei ist allerdings auch nicht gerade sehr […]

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.