Heilen mit den vier Elementen0 Kommentare

Publiziert am 11.07.2011 um 08:27

Es waren unter anderem die griechischen Philosophen, die sich darüber stritten, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. War es das Wasser? Die Luft? Die Erde oder gar das Feuer? Nein – behauptete  Empedokles (495–435 v. Chr.) und verkündete, dass alles  Sein aus vier Elementen besteht. Erde, Feuer, Luft und Wasser. Ein fragiles und gleichzeitig robustes Gleichgewicht. Verschiebt sich jedoch die Balance in eine Richtung, dann wird der Köper krank. Für ihn lag in dieser Aussage allerdings auch gleich die Heilmethode. Führe den Stoff zu der fehlt, oder leite den aus, der zu viel ist.

Ein simples Prinzip, an dem sich heute mehr und mehr Forscher und Heilkundler wieder orientieren.
Viel frische Luft, ausreichend Flüssigkeit, weniger Hitze durch geringere raumtemperatur und ausgewogene Ernährung für einen ausgeglichenen Mineralstoffhaushalt – das sind die vier Bausteine für einen gesunden Körper. Sollte es tatsächlich so einfach sein?

Fakt ist, dass die Berücksichtigung der Vier-Elemente-Lehre schon zu vielen Heilerfolgen beigetragen hat und dass sie auf jeden Fall ein simpler und kostengünstiger Heil-Ansatz sein kann, den man nicht außer acht lassen sollte.

Fehlt eines der Elemente, gibt es eine Vielzahl an Therapien, die man nutzen kann und die mittlerweile auch von einigen gesetzlichen Krankenkassen getragen werden.

LUFT: Klimatherapie (Kur am Meer oder im Gebirge), die Speläotherapie (Aufenthalt in Stollen mit z. B. Radon-haltiger Luft), die Ganzkörper-Kältetherapie (kurzer Aufenthalt in bis zu -145 °C kalter Luft).

WASSER: Kneippkuren, Balneo- oder Thalassotherapie (Behandlung mit Meerwasser), Heilbäder, Trinkkuren, Güsse, Inhalationen mit Wasserdampf.

ERDE: Moorbäder und -packungen, Fango (Behandlung mit Vulkanschlamm), Thalasso (Therapie mit Schlick) und Heilerde

FEUER: Hyperthermie (Überwärmung des Körpers mit Ultraschall, Mikrowellen oder 40–45 °C warmer Spülung), äußere Wärmeanwendungen (Packungen, Umschläge, Pflaster, Rotlicht, Wärmflasche, Heizkissen)

Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.