Erfolgreiches Abnehmen – neueste Forschung0 Kommentare

Publiziert am 25.11.2010 um 15:22

Auf die Frage nach einer  Diät mit garantiertem  Abnehmeffekt gibt es wohl so viele Antworten wie Sterne am Himmel. Jeder hat schon einmal irgendeinen Trick entdeckt, wie es funktioniert. Und da liegt auch das Problem. Obwohl wir es nicht wahrhaben wollen – Abnehmen ist ein ganz individueller Prozess und entzieht sich in der Regel sämtlichen Gesetzmäßigkeiten, weil das Abnehmen selbst eben nicht nur von der Art der Ernährung bestimmt wird, sondern von einer negativen Energiebilanz.

Trotzdem haben Forscher  rund um Thomas Meinert Larsen und Arne Astrup von der Universität Kopenhagen nun offensichtlich eine Ernährungweise gefunden, die dabei hilft, sein Gewicht zu halten oder Übergewicht abzubauen.
Eine Kombination aus magerem Fleisch, fettarmen Milchprodukten, Hülsenfrüchten und vor allem wenig Produkten, die überwiegend aus Stärke bestehen wie zum Beispiel Weißbrot oder Reis.

Die Diogenes-Studie begleitete 772 Familien mit 938 erwachsenen Mitgliedern und 827 Kindern aus verschiedenen europäischen Ländern. Für die nun veröffentlichten Ergebnisse wurden die Daten einer Untergruppe von 773 übergewichtigen Erwachsenen ausgewertet.

Am Ende steht fest – das Problem sind die stärkehaltigen Lebensmittel. Vor allem die industriell hergestellten Produkte.

Wahrhaftig neu ist diese Erkenntnis allerdings nicht. Es fragt sich halt nur, warum die EU-Richtlinien für eine gesunde Ernährung noch nicht an dieses Wissen angelehnt sind. Denn Übergewicht ist mittlerweile ein weltweites Problem.

Also, wenn Sie in diesem Jahr den Winterspeck auf ein Minimum reduzieren wollen, dann wählen Sie genau aus, was Sie essen. Ziehen Sie frische, naturbelassene Lebensmittel, Industrieprodukten vor. Informieren Sie sich über den Stärkegehalt der Lebensmittel und beziehen Sie auch den Glykämische Index mit in Ihre Planung ein. Je geringer der ist, desto besser für Ihre Figur.

Auch interessant
Werbung

Kommentar schreiben

Sie müssen Einloggen um einen Kommentar verfassen zu können.