ebody empfiehlt die neue Spielshow mit Abnehmpotenzial : „Die perfekte Minute“

Ab heute wird unsere Fernsehlandschaft um eine spektakuläre Spielshow reicher: „Die perfekte Minute“. Unter der Regie von Ulla Kock am Brink treten Menschen an, um ihr Geschick, ihre Schnelligkeit und auch ihr Glück unter Beweis zustellen. eBody nimmt die neue Sat1 Show unter die Lupe und stellt großes Abnehmpotenzial fest.

Die Kandidaten haben 2 Wochen Zeit sich auf 30 Spiele vorzubereiten, wovon 10 in der Show ausgewählt werden. Wer sich erfolgreich durch alle Spiele durchkämpft, gewinnt 250.000 Euro. Anders als bei „Wetten dass“ oder Stefan Raabs „Schlag, den Raab“ hat „Die perfekte Minute“ Mitmachcharakter. Und so wird der Freitagabend zum Fitnessprogramm für die ganze Familie. Mit simplen Requisiten wie Keksen, Wattebällchen oder Schrauben stellen Sie sich ein lustiges Abnehmespiel zusammen in dem es auf  Kondition und Ihren Schweiß ankommt. So probieren Sie doch mal, einen Turm aus Keksen auf Ihrer Stirn zu balancieren. Oder tunken sie ihre Nase in Vaseline und transportieren Sie ohne Ihre Hände zu benutzen, Wattebällchen von A nach B. Sie werden schnell merken, wie die überflüssigen Kilos sich gezwungen fühlen zu weichen. Besonders unter der Zeitvorgabe von einer Minute die Aufgabe zu bewältigen, lässt den Körper Adrenalin ausschütten, was den gesamten Stoffwechsel anregt und so Kalorien verbrennt.

Also fangen Sie gleich heute Abend an, rufen Sie Ihre Familie zusammen, legen sie sich eine Stoppuhr und die Requisiten zurecht und setzen Sie sich heute Abend um 20:15 Uhr vor den Fernseher. „Die perfekte Minute“ könnte die Spielshow des Jahres werden und wird aufgrund ihres sportlichen Aspektes von ebody empfohlen.

Viel Spaß beim Mitmachen!

Sex hält fit und senkt Bluthochdruck

Dass Sex weit mehr als  nur die schönste Nebensache der Welt ist, sollte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Sex macht nicht nur Spaß sondern wirkt sich obendrein gesundheitsfördernd auf unseren Organismus aus. Nicht umsonst ruft der brasilianische Gesundheitsminister José Gomes Temporão in einer aktuellen Kampagne seine Landsleute dazu auf, dem aktiven Liebesspiel mindestens fünf Mal pro Woche  Zeit zu widmen.

Sex als Schlafmittel

Selbst der aufregendste  Sex kann beim Einschlafen helfen. Während des Orgasmus schüttet der Körper in großen Mengen das Hormon Oxytocin aus, welches für eine geruhsame Nacht und einen erholsamen Schlaf sorgt.  Gesunder Schlaf reduziert Stress, beugt damit dem Burnout vor und lässt Sie einfach entspannter durch den Tag gehen.

Sex als Heilmittel

Sind Sie verspannt, haben Kopf- oder Rückenschmerzen oder wollen Sie schnell abnehmen? Versuchen Sie es doch mal mit einem regelmäßigem Schäferstündchen. Denn Sex lässt Ihren Puls ansteigen, fördert die Durchblutung, verbessert die Sauerstoffversorgung und lässt gleichzeitig rund 500 Kalorien dahinschmelzen. Obendrein vertreibt das Glückshormon Endorphin, das der Körper beim Liebesakt ausschüttet, lässtige Kopfschmerzen und baut Stresshormone ab.

Sex als Schönheitsmittel

Bei Männern steigt durch regelmäßigen Verkehr der Testosteronspiegel, was einem Herzinfarkt oder dem Gehirnschlag vorbeugt. Bei Frauen ist es die vermehrte Östrogenausschüttung, die sich positiv auf die Regenerationsfähigkeit der Hautzellen auswirkt, das Bindegewebe stärkt und somit auf natürliche Weise  Falten, Cellulite und Krampfadern bekämpft.
Ganz allgemein verbessert Sex unser Wohlbefinden. Wir fühlen uns entspannt, der Körper ist besser in der Lage, Vitamine aufzunehmen und obendrein beeinflusst regelmäßiger Sex unsere Stimmung positiv.  Sex macht einfach fröhlich und vital und das bis ins hohe Alter.

Mehrzad Marashi – auch Superstars haben Gewichtsprobleme

Seit nun mehr einer Woche trägt er den großen Titel „Superstar“. Er hetzt von einem Pressetermin zum anderen und gerade dreht er sein erstes Video zu seiner Debut-Single „Don’t Belive“ in New York. Das Leben des jungen Vaters und frisch gebackenen Superstars könnte so schön sein …wären da nicht diese lästigen überflüssigen Pfunde.

Während der Schwangerschaft seiner zukünftigen Frau, ist leider nicht nur ihr Bauch gewachsen. Ganze 12 Kilo sind derzeit zu viel auf Mehrzads Hüften, während seine Angebete wieder rank und schlank ist. Da hilft nur eins: eine Diät! Doch wie soll man als Superstar eine Diät durchhalten, wenn die Versuchung überall lockt.  Buffets mit Köstlichkeiten, zwischen zwei Presseterminen füllt ein leckerer Burger schnell den Magen und für Sport ist keine Zeit – so kann das ja nichts werden. Dabei wünscht sich Mehrzad, endlich auch mal wieder engere Shirts und Sakkos anzuziehen. Das Hip-Hop-Styling kaschiert zwar seine überflüssigen Funde, doch wer sich selbst in seiner Haut nicht wohl fühlt, strahlt das auch aus. Deshalb setzt Mehrzad jetzt auf die Diät „Verzicht“. Einfaches System, wobei der innere Schweinehund wohl der härteste Gegner ist. Trotzdem – statt Cola trinkt er jetzt nur noch Wasser. Und er nutzt auch jede Chance Sport zu treiben, läuft lieber Treppen statt wie gewohnt den Aufzug zu nehmen. Und was das Essen anbelangt, setzt er jetzt auf Salat und isst nach 18 Uhr nichts mehr.

Den Willen seine Diät durchzuhalten hat er mit Sicherheit und demnächst könnte er sich ja sogar einen Personal-Trainer zulegen und dann purzeln die Kilos in jedem Fall.

Im Schatten von Megan Fox – Amanda Seyfried im Schlankheitswahn für die Karriere

„Mein Körper ist mein Kapital“ – dieser Ausspruch ist nicht nur unter Models bekannt, sondern auch bei Schauspielern ein beliebtes Motto. VIP’s stehen ständig im Fokus der Öffentlichkeit, da bleibt nichts ungesehen. Wenn wieder Bilder von Rihanna, Cameron Diaz oder Jennifer Aniston im Bikini auftauchen, fällt uns Normalo-Frauen auf, dass Fett und Co. auch vor den Stars nicht halt macht. Jede Frau bekommt irgendwann kleine Pölsterchen oder die verhasste Orangenhaut. Doch in Promikreisen übt eine negative Gewichts – PR ungemeinen Druck auf die Karriere aus. Da heißt es ziemlich schnell:  1 Kilo zu viel und die Rolle ist weg. Kein Wunder also, dass in dieser Branche der Schlankheitswahn schon fast zur Tagesordnung gehört.

Diäten gibt es Hunderte, doch jede hat ihre Tücken. Eine Diät zu finden, mit der man ohne Druck abnehmen kann, ist schwer, besonders wenn die Kilos schnell purzeln sollen. Bei „Jennifer’s Body“-Star Amanda Seyfried hat sich der Diät-Wahn schon fast zu einem Zwang entwickelt. Die 24-Jährige ist bildhübsch und hat eine scheinbar makellose Figur. Doch Amanda sagt, wenn sie nicht ständig Diät halten und Sport treiben würde, könnte sie sich vor überflüssigen Pfunden kaum retten. So verbringt sie jeden Tag mehrere Stunden damit, ihren Körper fit zu halten. Da in der Schauspielbranche ein enormer Konkurrenzdruck herrscht, kann man Amanda Seyfreid gut verstehen, zumal sie an der Seite der heißesten Frau der Welt, Megan Fox, gearbeitet hat. Diese zeigt sich ja gerade äußerst schlank und aufregend sexy in der aktuellen Armani- Werbekampagne.

Doch auch wenn Amanda Seyfield scheinbar noch gut mit dem Druck umzugehen weiß, sagt sie selbst, dass der Gedanke an das optimale Gewicht sich schon zwanghaft äußert. Seit einiger Zeit setzt sie nun auf Rohkostdiät, und zeigt damit hohes Maß an Disziplin.

…Aber, sind wir doch ehrlich. Das ist immer noch besser, als sich für den Schlankheitswahn unter‘s Messer zu legen, wie es in Hollywood ja mittlerweile auch gang und gäbe ist.

Mit regelmäßiger Bewegung gesünder Abnehmen!

Nicht nur eine  ausgewogene Ernährung bringt Sie langfristig und gesund zu Ihrem absoluten Wunschgewicht. Verhindern Sie den Jo-Jo Effekt indem Sie Ihre Ernährung mit einen erfolgreichen Bewegungs- oder Fitnessplan ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen kombinieren.  eBody.de stellt für Sie diesen Abnehm- und Bewegungsplan auf und unterstützt Sie auf Ihrem Weg zur Idealfigur, zu mehr Wohlbefinden und  Gesundheit.

Gesundes Abnehmen bedeutet nicht einfach nur sich 10 Minuten zu bewegen, obwohl dies bereits wesentlich besser ist, als keinen Sport zu treiben.  Ihr spezielles  ebody.de  Trainingsprogramm kombiniert Ihren persönlichen Fitnessplan mit Kräftigung , kontrolliertem Ausdauertraining und gezielten Übungen für mehr Beweglichkeit und Flexibilität.

ebody.de macht Ihnen das Abnehmen leicht

eBody.de stellt ganz nach Ihren persönlichen Vorgaben den idealen Abnehmplan auf.  Wichtig für uns ist dabei, dass Sie Spass haben, dranbleiben und so erfolgreich und langfristig zum Wunschgewicht kommen.  Wir begleiten und motivieren Sie, damit Sie Ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren.  Nutzen Sie eBody als Ihren ganz persönlichen Trainingspartner.

Mit Krafttraining abnehmen

Viele Menschen verbinden Krafttraining mit schweren Hanteln, vielen  Muskeln und bepackten Oberarmen. Doch diese Zeit ist schon lange vorbei.  Heute ist Krafttraining ein sehr  wichtiger Bestandteil bei allen Programmen für gesundes Abnehmen.  Denn Muskeln verbrennen wesentlich mehr Kalorien als Fett.  Somit erhöhen Sie mit einer  gut trainierten Muskulatur automatisch Ihren täglichen Energieverbrauch! Darum liegt das  gesundheitsorientierte Krafttraining auch bei ebody mittlerweile sehr im Fokus, ganz speziell auch wenn es darum geht, in einem höherem Alter mit effektivem Training zum gesunden Abnehmen zu starten.

Zur Info:  Ab dem 30 . Lebensjahr baut der Körper langsam Muskelmasse ab. Unterstützt wird das natürlich durch ein mangelndes Bewegungsangebot. Unsere speziellen ebody Trainingsprogramme beugen diesem Prozess vor, stabilisieren die Muskulatur und fördern damit gleichzeitig die Fettverbrennung. Daraus resultiert eine Körperstraffung (Bodyshape), die nicht nur Ihre Waage lächeln lässt.

Trainieren  sollten Sie  1-2 mal in der Woche.

Allerdings reicht für einen umfassenden Abnehmplan Krafttraining allein nicht aus. Darum kombinieren wir Ihren Plan mit einem Ausdauertraining.

Cardiotraining zum gesunden Abnehmen

Das Cardio- oder Ausdauertraining kurbelt nicht nur zusätzlich die Fettverbrennung an, sondern unterstützt auch das Herz-Kreislaufsystem positiv.  Für Übergewichtige wird zu Trainingsbeginn das gelenkschonende Walken oder schnelles Gehen Bestandteil des Ausdauertraining sein.  Crosstrainer , Ergometer oder Laufband zu Hause oder im Fitnessstudio können ebenso genutzt werden um die Ausdauer zu trainieren.

Pulskontrolle ist ein Muss! Optimal für die Fettverbrennung ist ein 130 -er  Puls. Trainieren Sie mit dieser Herzfrequenz und der passenden Dosierung, Ihre Pfunde werden purzeln, während Sie fit werden.

Ihr eBody.de – Team unterstützt Sie professionell beim erfolgreichen Abnehmen.

Abnehmprogramm kostenlos

Surft man ein wenig im Internet, weil der Frühling mit großen Schritten naht und zum Glück nicht mehr aufzuhalten ist, obwohl die morgendliche Kälte außerordentlich nervt, dann stößt man an fast jeder Ecke des Internet auf kostenlose Abnehmprogramme. Man will ja schließlich ein paar Kilos abnehmen. Bei solchen Angeboten werde ich immer sehr misstrauisch, denn niemand hat etwas zu verschenken. Keiner arbeitet ohne Geld. Im Kommunismus konnten die Menschen jahrelang Staudämme für eine Suppe und ein wenig Musik am Abend bauen, aber in unserem System geht es darum, dass man Geld verdient. Insofern frage ich mich immer, an welcher Stelle verdienen solche Internetseiten Geld? Ist es nicht besser, dass man dem Nutzer gegenüber klar kommuniziert, welche Kosten auf ihn zukommen? Unser Abnehmprogramm kostet Geld. Aber der finanzielle Aufwand steht ganz klar zum Nutzen. Wir versprechen keine Wunder. Nur wer fleißig und diszipliniert unser Abnehmprogramm mit viel Bewegung und reduzierter Kalorienaufnahme umsetzt, kann sich langfristig einer angenehmen Gewichtsreduzierung erfreuen. Wer an Wunder glaubt, soll dies gern weiterhin tun, aber man verliert keine 8 Kilo in so kurzer Zeit, wie das auf einigen Seiten versprochen wird. Unser Abnehmprogramm ist so gestaffelt, dass man langsam und langfristig die gewünschten Kilos verlieren kann. Bei uns wird der Kunde keine unseriösen Versprechen finden, der Preis für unsere Abnehmsoftware ist transparent. Verstecket Kosten gibt es bei uns nicht. Niemand muss Angst vor einem Laufzeitvertrag haben. Die Abnehmzeiten sind genau vordefiniert. Alles was nichts kostet ist auch nichts, so ist das auch mit einer guten Trainingssoftware, die über Jahre von erfahrenen Sportwissenschaftlern programmiert wurde. Erfahrungen sind wichtig, denn nichts ist schlimmer, als Kilos zu verlieren und diese dann nach ein paar Monaten, spätestens zum Winterbeginn, wieder auf den Hüften zu haben. Wer keine Lust auf dieses Hamsterrad hat, der meldet sich bei eBody an.

Wie gefährlich ist Vulkanasche?

Wie gefährlich ist die Vulkanasche für unsere Gesundheit? Bevor wir diese Frage beantworten, müssen wir wissen, aus welchen Stoffen sich die Vulkanasche eigentlich zusammensetzt. Die Asche des Vulkans besteht aus feinen Glaspartikeln. Diese Partikel sind so klein, dass man sie nur als geballte Ladung erkennen kann. Durch den gewaltigen Druck wird die Magma, das Vulkangestein, in eben diese feinen basaltischen Glaspartikel zerschleudert. Da wir diese Partikel nicht in großen Mengen einatmen, sind sie für uns harmlos. Für Tiere und Pflanzen ist die Vulkanasche ebenfalls unbedenklich. Einzig unsere Böden könnten sich über den eventuellen Ascheregen freuen, ist doch Vulkanasche sehr nährstoffreich. Jedoch reicht die vorhandene Menge nicht aus, um unsere landwirtschaftlichen Flächen zu düngen. Die Vulkanascheist für uns Menschen also unbedenklich.

Auch sportliche Aktivitäten sind weiter ohne Beeinträchtigungen durchführbar. Sie haben also keine Ausrede, sich vor dem eBody-Programm zu drücken. Selbst Programm-Teilnehmern mit Atemwegeerkrankungen dürften durch die Vulkanasche keine Beschwerden erwarten. Die Belastung wäre ohnehin nur kurzfristig, weil Wind und der nächste große Regen der Aschewolke den Garaus machen werden. Regen setzt den Selbstreinigungsprozess der Luft in Gang. Trotzdem sind insbesondere Asthmatiker verständlicher verunsichert, so dass die DAK eine zentrale Info-Hotline geschaltet hat. Auf der Hotlinenummer kann man sich Hinweise geben lassen, wie man sich als Asthmatiker verhalten soll.

Unter der Servicenummer

01801 – 000 741

für 6 Cent pro Gespräch aus dem deutschen Festnetz und maximal 42 Cent aus dem Mobilfunknetzen kann man sich von den Experten beraten lassen. Die Hotline wird am Donnerstag, den 22. April 2010, zwischen 8.00 und 20.00 Uhr erreichbar sein.

Vorsicht ist hinsichtlich der Vulkanasche lediglich in der näheren Umgebung des Vulkans geboten. Bis die Aschewolke jedoch in Deutschland angekommen ist, wird sich diese in großer Höhe bereits verflüchtig haben. Kein Grund zur Panik.

Auch im Frühling sind Vitamine wichtig

Nicht nur im Herbst gehört vitaminreiche Nahrung auf unseren Tisch, sondern auch bei wechselhaftem Frühlingswetter ist eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung unabdingbar. Gerade für ältere Menschen bringt das Wechselhafte Wetter ein erhöhtes Infekt-Risiko mit sich. Obwohl man sich so sehr auf die Sonne gefreute hat, ist man plötzlich müde und abgeschlagen. Mit einem guten Immunsystem kann das nicht passieren, welches man auch im Frühling weiter kontinuierlich mit Nährstoffen wie pflanzliche Öle, Fisch und Fleisch versorgen sollte. Eine Überdosierung an Vitaminen sollte man aber vermeiden. So bedarf es beispielsweise keiner zusätzlichen Vitamin A Pillen. In den beschrieben Lebensmitteln befindet sich ausreichend Vitamin A für unsren Körper. Wichtig ist vor allem das Zusammenspiel der verschiedene Vitamine. So ntützt es nichts, wenn man viel Vitamin A zu sich nimmt un die restlichen Vitamine dabei auf der Strecke bleiben, sondern nur das Zusammenspiel der Vitamine A, D, C und E können auf Dauer für ein starkes Immunsystem sorgen.

Zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung gehören pflanzliche Öle für den Vitamin E Bedarf dazu. Auf keinen Fall sollten sie billiges Industriefett im Haus haben. Nehmen sie ruhig jeden Morgen nach dem Aufstehen, ein kleines Glas Olivenöl zu sich. Das macht ihre Gefäße geschmeidig und lässt bestimmt länger leben. Die Menschen am Mittelmeer werden schließlich auch steinalt. Zu Mittag gibt es dann fetten Fisch, der für das Vitamin D sorgt und das Vitamin A bekommen sie durch den Verzehr von Eiern, Butter und Käse. Aber bitte den Spaziergang an der frischen Luft nicht vergessen, denn Vitamin D braucht Tageslicht. Dann gönnen Sie sich noch einen frischgepressten O-Karottensaft-Mix. Mangos schmecken übrigens lecker und sind ebenfalls sehr wertvoll.

Muskelverletzungen

In wenigen Tagen sollte Sport im Freien wieder möglich sein. Noch ist es etwas zu kalt, aber mit steigenden Temperaturen treibt es viele Menschen wieder zu sportlichen Aktivitäten nach draußen. Auf der Couch hat man in den letzten Wochen genug gesessen, so dass unser Körper wieder nach Bewegung verlangt.

In der langen Winterzeit ist unsere Muskulatur schwach geworden. Aus diesem Grund sollte man mit leichten Trainingseinheiten beginnen, denn ein schwacher Muskel erhöht das Verletzungsrisiko. Ein kleiner Muskelkater ist auf jeden Fall garantiert. Zerrungen und gar einen Bänderriss sollten jedoch vermieden werden, sonst kann man das Training in den nächsten Wochen schnell wieder vergessen.

Aus diesem Grund sollten die Trainingseinheiten langsam umgesetzt werden. Die entsprechende Muskulatur kann durch Übungen vorab gekräftigt werden. Dazu zählen Kraftübungen aus dem eBody-Trainingsprogramm. Diese Kraftübungen können gleich auf Bauch, Rücken und Rumpf ausgedehnt werden.

Nach jeder Trainingsphase sollte jeder Sportler Wert auf Regeneration legen. Die Muskeln werden entspannt und auf das nächste Training vorbereitet. Wer mit dem Rad oder im Wald trainiert, sollte am Ende der Trainingseinheit immer gut zehn Minuten langsam auslaufen. Der Kreislauf kommt wieder runter und die Muskulatur gelangt in die Regenerationsphase. Hat man sich sehr verausgabt, dann empfiehlt das eBody Team einen Schontag einzulegen. Dieser Tag sollte komplett sportfrei sein. Ist man nach dem Training verspannt oder fühlt man eine Muskelverhärtung, dann können Massagen wahre Wunder bewirken. Auf eine Massage sollte man allerdings verzichten, wenn man einen Muskelfaserriss hat, an einer Entzündung leidet oder die Arterien bereits ordentlich verkalkt sind.

Verletzt man sich doch trotz unserer Tipps beim Training, dann sollte die Einheit sofort unterbrochen werden, um schlimmere Verletzungen zu vermeiden. Die Konsultation eines Sportarztes ist in jedem Fall ratsam.

Fette Kinder leiden an Verstopfung

Man hat das Gefühl, dass die Kinder in Deutschland immer fetter werden. Neulich in einem Cafe kam ein kleiner fetter Junge mit seiner Mutter vorbei und quängelte unerbittlich, damit ihm seine Mutter endlich ein Eis kauft. Die überforderte Mutter ließ sich breitschlagen und kaufte ihrem übergewichtigen Sprössling drei Kugeln Eis. Eine Kugel hätte sicher auch gereicht, doch das kam wohl weder Mutter noch Kind in den Sinn. Hauptsache das fette Kind konnte seinen Insulinspiegel wieder nach oben treiben. Als das kleine dicke Kind mit Brille so neben mir stand und genüsslich an seinem Eis leckte, welches ihm schon über die Finger tropfte, fragte ich den Jungen, ob ihm das Eis schmecken würde. Er nickte eifrig mit dem Kopf und strahlte mit den Augen. Ich empfahl ihm, noch weitere Kugel Eis zu essen, damit er noch fetter werden kann. Er schaut mich mit weiten Augen an und fing an zu heulen.

Bei solchen Geschichten wundert es uns nicht, wenn immer mehr dicker Kinder ins Krankenhaus müssen. Viele Kinder leiden an Verstopfung, weil sie nur noch zuckerreiche und fette Nahrungsmittel zu sich nehmen. Das tägliche Bewegungspensum wird immer weniger. Mutti fährt ihren kleinen Sprössling jeden Tag zur Schule, dort sitzen die Kinder und drücken sich vorm Sportunterricht. Kein Wunder also, dass es zu Verstopfungen kommt. Die Kinder essen sich einfach krankenhausreif. Obst und Gemüse kennen viele Kinder kaum noch, Fast Food und Cola dagegen sind fester Bestandteil des täglichen Ernährungsplanes. Eltern sollten deshalb auf eine ausgewogene Ernährung ihre Kinder achten. Obst und Gemüse statt Cola und Chips lautet die Devise.